Für mein Wochenende in Hamburg im 4 Sterne Hotel suchte ich für einen Abend ein aufregendes Date in einem Forum. In den ersten Tagen erhielt ich keinerlei Reaktion auf meinen Post und überlegte bereits, wie ich mich aus der misslichen Lage befreien konnte.
    Einen Tag später bekam ich doch noch zwei Bewerbungen und entschied mich kurzerhand für Sophie. Ihr Gesicht und das Lächeln waren genau mein Fall.
    Nach einer anstrengenden Autofahrt mit mehreren Staus und einen Umweg kam ich endlich in Hamburg an. Im Hotel angekommen, bezog ich mein Zimmer und schrieb Sophie meine Zimmernummer. Da ich noch etwas Zeit hatte, nutzte ich diese und ging in die Stadt, um in den Geschäften Lesezeichen für meine Bücher zu verteilen. Nachdem ich in einigen Geschäften erfolgreich war, ging ich in ein Restaurant und bestellte mir etwas zu essen. Sophie schrieb mir, ob sie nicht etwas früher kommen könnte. Warum, sollte ich noch erfahren.
    Nach meinem Steak kehrte ich ins Hotel zurück und machte mich frisch. Wenig später klopfte es bereits an der Tür.
    Ich öffnete und blickte einer kleinen Dame mit einem strahlenden Lächeln entgegen. Schöne Lippen, schoss es mir durch den Kopf, während ich ihr Gesicht musterte.
    "Hi", begrüßte sie mich freundlich.
    "Hi, komm rein."
    Sophie nahm auf dem Bett Platz und schaute sich neugierig um. Wir unterhielten uns und ich erfuhr, dass sie sich öfters mit Männern traf. Sie war devot und vergeben. Ihr Mann war nicht so dominant. Das Hotel war ihr bereits bekannt. Sie hatte ihr erstes Date in einem dieser Zimmer. Als sie davon erzählte, huschte ein Lächeln über ihr Gesicht. Es musste wohl eine sehr angenehme Erinnerung sein.
    "Ich habe ein bisschen Spielzeug mitgebracht", sagte ich und zeigte ihr die Peitsche, das Halsband und das Paddel.
    "Darf ich mal ins Bad?", fragte sie.
    "Klar", sagte ich und blickte ihr hinterher.
    Als sie wieder aus dem Bad kam, trug sie nur noch Unterwäsche. Ich blickte in ihr großes Dekolleté und
    musste außerdem feststellen, dass sie Haare hochgesteckt hatte. Ich erinnerte mich an eine Zeichnung mit einer Frau und hochgesteckten Haaren und dem Spruch "Du weißt, was als Nächstes passiert".
    Grinsend entkleidete ich mich bis auf die Boxershorts und landete mit Sophie zusammen auf dem Bett. Auf
    der Seite liegend zog ich sie zu mir und küsste sie sanft. Während sie an meiner Zunge saugte, holte ich aus und gab ihr mehrere Schläge auf den Po. Küssend schob ich sie auf mich, löste ihren BH und tauchte in ihre großen Brüste ein. Mit den Fingern kniff ich in ihre langen Nippel.
    "Sehr schöne Brustwarzen, die sind eigentlich prädestiniert für Klemmen", kommentierte ich die Situation.
    "Neeiiiin", sagte sie, grinste und küsste mich fordernd, während sie wieder einen Schlag auf dem Po erhielt. Die nächsten Schläge wurden fester und das Klatschen war im ganzen Raum zu hören.
    "Klingt sehr gut."
    Beim nächsten Klaps stöhnte Sophie auf. Der nächste traf richtig ins Ziel..
    "Uuuh, nicht so doll."
    "Dann brauch ich das Paddel gar nicht nehmen", stellte ich fest.
    Während wir uns weiter küssten, drehten wir uns und ich war oben. Ich streifte ihren String ab und verteilte Küsse auf ihrem Venushügel, wobei ich mit den Fingern langsam in ihre Pussy eindrang. Auf der
    Seite liegend wies ich Sophies Hand den Weg zu meiner Boxershorts. Ihr Anblick hatte mich so erregt, dass mein Schwanz ungeduldig gegen die Shorts drückte. Als Sophie diese abstreifte, sprang mein Ständer heraus. Langsam wichste Sophie ihn und wanderte mit ihrem Mund küssend über meinen Oberkörper bis zu meinem Schwanz, um ihn zu blasen.
    Ich stöhnte leise auf, als sie ihn mit ihren Lippen umschloss und ihn fickte. Während sie mich verwöhnte, nahm ich das Halsband und legte es ihr an. Sie blickte mich mit ihren großen Augen an und ich genoss diesen geilen Anblick bis ins kleinste Detail. Ihr frivoler Blick war umwerfend.
    "Bei dem schönen Anblick, will ich dass du mich reitest", befahl ich ihr und zog zieh zu mir.
    "Findest du den Anblick schön", fragte sie frech, während sie meinen Ständer Langsam in ihre Pussy gleiten ließ.
    Sophie ließ meinen Schwanz immer wieder bis zum Anschlag in ihre Lustgrotte eindringen, sodass ich laut stöhnte. Ihre großen Brüste wippten bei jedem Stoß und ich konnte es nicht lassen, ihre Brüste zu kneten und die großen Nippel zu drehen. Sophie gefiel das und ritt mich schneller. Ich nahm die Peitsche, die an der Seite lag und holte aus.
    "Bitte nicht zu toll", flehte sie.
    "Normalerweise schlage ich härter zu", verkündete ich als die Lederstriemen das erste Mal ihren Po streiften.
    Ich schlug immer wieder nur leicht zu und beobachte Sophies Reaktion. Sie stöhnte bei jedem Schlag, während sich mich ritt. Ich hielt von unten dagegen und stieß mit Wucht gegen ihre Vulva. Sophie beugte sich immer wieder herunter und küsste mich leidenschaftlich. Aufgerichtet wippten ihre Brüste erneut und ich sah, wie Sophie sich auf die Lippen biss.
    Mit ihrem lasziven Blick hätte sie die Hauptdarstellerin in einem Porno werden können. Sie ließ nicht von mir ab, küsste mich und massierte meinen Schwanz mit ihrer Vulva. Ich versenkte einen Finger in ihrem Mund, den sie lustvoll lutschte und mir dabei einen geilen Blick zuteil kommen ließ.
    Ihr Ritt sorgte dafür, dass sie so feucht wurde, dass ich kaum etwas spürte. Als ich sie herunterzog und von unten nahm, spürte ich mehr. Ich drückte ihren Kopf auf meine Brust und fickte sie noch schneller. Laut stöhnend kam Sophie über mir. Das war aber nicht genug. Sie ritt mich weiter, ich genoss ihren Anblick und Sophie törnte mich so an, dass ich nur in kurzen Etappen kam, jedoch keinen großen Orgasmus bekam.
    Ich rutschte irgendwann aus ihrer Pussy. Über eine Stunde war Sophie auf mir und so kuschelten wir uns aneinander und redeten über weitere Erfahrungen, die wir gemacht hatten. Mein Blick wanderte unterdessen über ihrem Körper, mit dem Wissen, dass Sophie mich schon bald verlassen würde, um zu ihrem Mann zurückzukehren.

  • Mit dem ersten Buch starten
  • Buch von Don Ramirez
  • Bei ITunes ansehen   
  • Meinungen zum Buch
  • Lese jetzt über 50 weitere Erlebnisse in jedem Buch der Reihe "Zwischen Liebe und Lust".

 

Du bist der 7101. Leser dieser Story.


Buchserie » Zwischen Liebe und Lust «

No.1 Unerwartete Lust

» Ein Leben ohne Frauen ist wie eine Nacht ohne Träume «

Taschenbuch 14,90 EUR
ISBN 978-3-7357-1922-5

eBook 4,99 EUR
ISBN 978-3-7357-5016-7

Hier bei Amazon ansehen

No.2 Temperamentvolle Leidenschaft

» Nach der ersten großen Liebe folgt meistens eine noch größere «

Taschenbuch 11,90 EUR
ISBN 978-373-476-998-6

eBook 4,99 EUR
ISBN 978-373-927-074-6

Hier bei Amazon ansehen

No.3 Unendliche Begierde

» Wenn die Sehnsucht so groß wird, dass dir dein Herz jede Sekunde neu zerspringt «

Taschenbuch 11,90 EUR
ISBN 978-3738640915

eBook 4,99 EUR
ISBN 978-3741216275

Hier bei Amazon ansehen

No.4 Abenteuer Verführung

» Abenteuerlust ist die Gier nach neuen Erfahrungen «

Taschenbuch 11,90 EUR
2017

eBook 4,99 EUR
2017

No.5 Herrische Spiele

» Komm an meine Leine und ich werde dich führen «

Taschenbuch 11,90 EUR
2018

eBook 4,99 EUR
2018

No.6 Lustvolle Unterwerfung

» Am Ende zählt nur die Liebe «

Taschenbuch 11,90 EUR
2019

eBook 4,99 EUR
2019

50 Schlagwörter

Hier findest du alle Erlebnisse nach Schlagwörtern.

blasen        rallig        Ostern        Hotelzimmer        stoehnen        kneten        Minirock        Nymphomanin        kratzen        Lippen        Pussy        devot        Couch        69        Unterwerfung        suess        Titten        Camgirl        Brueste        Paddling        schuechtern        Squirting        schlucken        feucht        Urlaub        Krankenschwester        dominant        Brustwarzen        Sexdate        MILF        spritzen        Tanga        Rock        High-heels        Zungenkuss        Schulmaedchen        lutschen        Studentin        Arsch        blond        Wald        streicheln        Petting        schwarz        Zug        Muschi        lecken        Zimmermaedchen        Andreaskreuz        Intimpiercing        

Zuletzt gelesene Erlebnisse

Ein wilder Ritt

  • vor
  • 7101 Leser
  • Sophie
Ein Wochenende in Hamburg beschert Don ein außergewöhnliches Erlebnis mit einen sexy Date.

Beschlagene Autoscheiben

  • vor 13 Sek
  • 15261 Leser
  • Anita
Auf dem Parkplatz geht es bei Don und Anita heiß her

Die Krankenschwester

  • vor 58 Sek
  • 5211 Leser
  • Leni
Leni hat eine außergewöhnliche Leidenschaft, die Don in Ekstase versetzt und ihn völlig ausliefert

Ein Traum in Lack

  • vor 2 Min 17 Sek
  • 8984 Leser
  • Clara
Die dominante Clara zeigt Don ihre Liebe und Leidenschaft zu Lack und unterwirft ihn mit ihrer Domin

Kommentare

 


" qarum gibt es eigentlich imma so dumme leute??? 3 posts ühberm fake war noch die echte am posten...omg wie dumm muss man sein! " Schwabbel

Geschichte lesen


"find ich auch" Zoey

Geschichte lesen


"Find deine Geschichten nach wie vor GEIL *kiss*" Luder85

Geschichte lesen

Don Ramirez Hot Sex

Heiße Sexgeschichten im Bett, an gewagten Orten und Positionen – das ist der Kick, der bei einem erotischen Treffen mit Don herausspringt. Eine Krankenschwester, die es mit ihm im Stehen aufnimmt, der Kinobesuch bei dem es auf dem Sitz wild wird oder zufällige Dates auf der Strasse, die eine aufregende Sexgeschichte im Auto entstehen lässt. Seine Treffen sind wild, hemmungslos und die eine oder andere Frau hat es mit ihrer frivolen Art faustdick hinter den Ohren.
Outdoor-Dates sind in dieser Rubrik auch keine Seltenheit, denn auch im Freien lassen sich aufregende Erlebnisse umsetzen. Sexspielzeug ist ebenfalls beim Liebesspiel kein Tabu. Hier wird es aufregend, impulsiv und wild.

Seine erotischen Geschichten entführen in aufregende Welt voller prickelnder Spannung. Heiße Erotik und knisterne Storys über seine Erlebnisse und manchmal auch Wünsche heizen auf – das ist seine Art von erotischer Literatur. Lass dich mitreißen und inspieren von der Sehnsucht und seinen erlebten Abenteuer und entdecke vielleicht Seiten an dir, die du noch nicht kanntest. Warte nicht mit dem Lesen, denn viele Geschichten kannst du bis zu Ende lesen. Seine eBooks und Taschenbücher geben einen noch detaillierten Einblick in sein Leben und seine Gefühle.

© 1998 - 2017 by www.geiles-zur-nacht.com. All rights reserved. Alle Rechte der Geschichten liegen beim Autor. Beteiligte Personen sowie Orte in den Geschichten sind verfremdet. Jeder Abdruck, auch auszugsweise, ist ohne vorige Genehmigung vom Autor nicht gestattet.
Fotos (Farbe): prometeus/Shotshop.com, sakkmesterke/Shotshop.com, konradbak/Shotshop.com