Leni wohnte nicht weit von mir entfernt und hatte eine besondere Vorliebe: Sie liebte es, Männer zu dominieren und auf ihrer Art zu befriedigen. Wir hatten immer mal wieder Kontakt und sie fragte mich, weil ich so neugierig auf neue Sachen war, ob ich nicht mal ein Kurzdate mit ihr haben wollte. Irgendwann sagte ich zu und wollte wissen, was die blonde Krankenschwester für besondere Vorlieben hatte.
    Am Abend packte ich meine Tasche, weil ich zugesagt hatte, noch etwas Spielzeug mitzubringen. Auf den Weg zu ihr fing es an zu regnen. Ich parkte meinen Wagen vor der Haustür, stieg aus und ging zur Tür, um zu klingeln. Leni öffnete sie, mit einem Lächeln auf den Lippen.
    "Hi", sagte sie kurz.
    "Hi", erwiderte ich.
    "Darf ich noch kurz eine rauchen?", fragte sie höflich.
    "Warum nicht", meinte ich.
    Nach der Zigarette durchquerten wir ihr Wohnzimmer und gingen die Treppe hoch in ihr Spielzimmer. Das Zimmer war klein, jedoch hätte sie allerhand interessantes Spielzeug. Leni tauschte die Hausschuhe gegen schwarze Lackstiefel.
    "Und bist du schon gespannt?"
    "Ja, sehr gespannt, was du so als Vorliebe hast."
    "Zeig mal dein Spielzeug", sagte sie.
    Sie ihre Lackstiefel angezogen Während sie mein Spielzeug durchschaute, zog ich mich aus und genoss ihre gierigen Blicke. Sie hatte ebenfalls nur noch Unterwäsche an. So zog ich mich bis auf die Boxershorts aus und schaute mich um. Dieses alte Bauernhaus mit den hölzernen Balken war mir sehr sympathisch.
    "Lust zu beginnen?", fragte sie, während ich hinter ihr stand.
    "Ja", sagte ich erwartungsvoll.
    "Dann mach mal die Beine breit und beuge dich nach vorne."
    Ich gehorchte und tat, was sie sagte, wobei ich mich dabei auf dem Bett abstützte. Leni schmiegte sich von hinten an mich und kniff mir in die Nippel. Das mochte ich nicht, sagte aber nichts und wartete ab, was sie als nächstes vorhatte. Ihre Hand wanderte über Hintern zwischen meine Beine. Mit den schnipste sie mir an meine Hoden, was mich aufstöhnen ließ.
    "Wohl doch etwas empfindlich", kommentierte Leni meine Aussage von zuvor, in der ich behauptete, ich sei zwischen den Beinen nicht empfindlich.
    Sie beließ es nicht dabei und setzte noch einen drauf.
    Mit der flachen Hand schlug sie mehrere Male auf meinen Penis. Ich stöhnte mit jedem Mal lauter auf.
    "Na, gefällt dir das?"
    "Jaaaa...", stöhnte ich.
    Ich konnte nicht sehen, was sie vorhatte und wartete gespannt auf die nächste Aktion. Ihre Hände umfassten meine Eier und Leni legte die Hodenmanschette an. Die Druckknöpfe schnappten zu und meine Hoden waren eingefasst. Nun klemmte sie mir die Gewichte an und ich spürte wie meine Eier nach unten gezogen wurden. Mit der flachen Hand traf sie wieder meinen Schwanz. Die Gewichte gaben Laute von sich, weil sie aneinander schlugen.
    "Scheint dich ja richtig anzutörnen", kommentierte sie und schmiegte sich an mich, um mir meine Nippel zu drehen.
    "Ich habe da noch etwas", sagte sie und ich spürte Nadelstiche, die mein Bein hinaufwanderten. Es war ein Nervenrad. Leni löste die Manschette die geräuschvoll mit den Gewichten zu Boden fiel. Hinter mir stehend, trat sie vorsichtig mit ihren Stiefeln gegen meine Eier.
    "Danke, meine Herrin."
    Sie wiederholte es ein paar Mal und mein Schwanz wuchs.
    "Der sifft ganz schön. Los aufs Bett mit dir", sagte sie fordernd. Ich kam ihre Aufforderung nach.
    "Auf allen Vieren und den Kopf herunter. Die Beine breit", schimpfte sie.
    "Ja, Herrin", gab ich kleinlaut zurück.
    Ich konnte wieder nichts sehen, musste ich mein Kopf doch in das Kissen graben. Mit ihren Finger umrundete sie meinen Po, bevor sie langsam mit Gleitgel in mein Hintereingang einlochte. Sie nahm mehrere Finger dazu und fickte mich nun damit. Zwischendurch schlug sie mit ihrer an meinen Schwanz. Genüsslich fingerte sie mich eine lange Zeit weiter. Das war also ihre wahre Leidenschaft. Ein paar Mal schnipste mir noch gegen die Eier, bevor sie anfing mich abzumelken.
    Mit festen Griff umschloss sie meinen Schwanz und wichste ihn ab.
    Stöhnend gab ich mich ihrem festen Griff hin und genoss es, wie forsch sie dabei vorging. Nachdem es länger dauerte, griff sie noch fester zu und ließ mich bald zum Höhepunkt kommen. Ich kam sehr heftig und ließ mich keuchend auf dem Sofa liegen.
    Grinsend setzte Leni sich neben mich.
    "Ich habe doch gesagt, mit mir wird es außergewöhnlich."
    "Oh, ja. Da hast du recht!"

  • Mit dem ersten Buch starten
  • Buch von Don Ramirez
  • Bei ITunes ansehen   
  • Meinungen zum Buch
  • Lese jetzt über 50 weitere Erlebnisse in jedem Buch der Reihe "Zwischen Liebe und Lust".

 

Du bist der 5211. Leser dieser Story.


Buchserie » Zwischen Liebe und Lust «

No.1 Unerwartete Lust

» Ein Leben ohne Frauen ist wie eine Nacht ohne Träume «

Taschenbuch 14,90 EUR
ISBN 978-3-7357-1922-5

eBook 4,99 EUR
ISBN 978-3-7357-5016-7

Hier bei Amazon ansehen

No.2 Temperamentvolle Leidenschaft

» Nach der ersten großen Liebe folgt meistens eine noch größere «

Taschenbuch 11,90 EUR
ISBN 978-373-476-998-6

eBook 4,99 EUR
ISBN 978-373-927-074-6

Hier bei Amazon ansehen

No.3 Unendliche Begierde

» Wenn die Sehnsucht so groß wird, dass dir dein Herz jede Sekunde neu zerspringt «

Taschenbuch 11,90 EUR
ISBN 978-3738640915

eBook 4,99 EUR
ISBN 978-3741216275

Hier bei Amazon ansehen

No.4 Abenteuer Verführung

» Abenteuerlust ist die Gier nach neuen Erfahrungen «

Taschenbuch 11,90 EUR
2017

eBook 4,99 EUR
2017

No.5 Herrische Spiele

» Komm an meine Leine und ich werde dich führen «

Taschenbuch 11,90 EUR
2018

eBook 4,99 EUR
2018

No.6 Lustvolle Unterwerfung

» Am Ende zählt nur die Liebe «

Taschenbuch 11,90 EUR
2019

eBook 4,99 EUR
2019

50 Schlagwörter

Hier findest du alle Erlebnisse nach Schlagwörtern.

DVD-Abend        Dilatator        beissen        Wald        Disco        betteln        Haare        herrisch        dirtytalk        Halsband        Lack        Muschi        Weihnachten        Fansign        ficken        devot        Hodenschnürung        kitzeln        MILF        Tanga        Auto        Schlitz        Anal        schwanger        lutschen        wichsen        Lust        Deepthroat        Eiswuerfel        kuessen        Schwester        schlucken        Handschellen        Brustwarzen        Zimmermaedchen        Paddling        streicheln        Camgirl        laut        Outdoor        Sexdate        Nippel        Jungfrau        Ostern        Bedienung        Paddel        massieren        Bestrafung        braun        geil        

Zuletzt gelesene Erlebnisse

Die Krankenschwester

  • vor
  • 5211 Leser
  • Leni
Leni hat eine außergewöhnliche Leidenschaft, die Don in Ekstase versetzt und ihn völlig ausliefert

Ein Traum in Lack

  • vor 1 Min 19 Sek
  • 8984 Leser
  • Clara
Die dominante Clara zeigt Don ihre Liebe und Leidenschaft zu Lack und unterwirft ihn mit ihrer Domin

Rache ist süß

  • vor 2 Min 45 Sek
  • 25838 Leser
  • Hanna
Die devote Hanna möchte nicht nur dominiert werden, sie sinnt auch auf Rache

Die Heimfahrt

  • vor 3 Min 35 Sek
  • 15905 Leser
  • Katharina
Auf der Rückfahrt von der Disco landen Don und Kathi in einem Feldweg

Kommentare

 


"ihr seht euch doch total oft wat seita dann so am Schmachten ? *g* " blablub

Geschichte lesen


"Hey leute wie lange dauert es bis man das passwort zu geschickt bekommt" nAsTi

Geschichte lesen


"schick schick" simply

Geschichte lesen

Hier liest du die wahren Erlebnisse des Don Ramirez

Seine Dates werden zu erotischen Geschichten, die anregend und aufregend sind. Es ist egal, ob er sie im Internet trifft, in der Discothek oder im nächsten Supermarkt - eine Sexgeschichte ist garantiert. Ob Kuschelsex mit vielen Zungenküssen, die herrischen Spiele mit viel Temperament und Leidenschaft, die dominant führenden Treffen mit einer Unterworfenen oder ein devotes Treffen mit einer Herrin, bei der Don sich fallenlässt - mit jeder Geschichte trifft Don einen anderen erregenden Nerv der Leser. Mit BDSM Spielzeug verführt er seine unterwürfigen Sklavinnen, im Auto auf dem Rücksitz die nächste Nymphomanin. Ein Sexdate jagt das nächste und wird hier in allen Details schonungslos dargestellt.

Seine erotischen Geschichten entführen in aufregende Welt voller prickelnder Spannung. Heiße Erotik und knisterne Storys über seine Erlebnisse und manchmal auch Wünsche heizen auf – das ist seine Art von erotischer Literatur. Lass dich mitreißen und inspieren von der Sehnsucht und seinen erlebten Abenteuer und entdecke vielleicht Seiten an dir, die du noch nicht kanntest. Warte nicht mit dem Lesen, denn viele Geschichten kannst du bis zu Ende lesen. Seine eBooks und Taschenbücher geben einen noch detaillierten Einblick in sein Leben und seine Gefühle.

© 1998 - 2017 by www.geiles-zur-nacht.com. All rights reserved. Alle Rechte der Geschichten liegen beim Autor. Beteiligte Personen sowie Orte in den Geschichten sind verfremdet. Jeder Abdruck, auch auszugsweise, ist ohne vorige Genehmigung vom Autor nicht gestattet.
Fotos (Farbe): prometeus/Shotshop.com, sakkmesterke/Shotshop.com, konradbak/Shotshop.com