Ich kannte Chantal schon 2 Jahre und wir schrieben uns regelmäßig über Facebook und ICQ. Kennengelernt hatten wir uns damals über MySpace. Im letzten Jahr hatte ich schon kurzfristig überlegt sie zu besuchen, das hatte sich aber zerschlagen.

    Dieses Mal war alles schon lange im Voraus geplant. Da ich schon ein halbes Jahr vorher den Termin für einen Kunden in ihrer Gegend bekommen hatte, konnten wir uns frühzeitig darüber austauschen. Um Ostern hatte ich dann für den Juli ein Hotel gebucht.

    Eine Woche vorher hatte ich alles zusammen, was ich noch mitnehmen wollte. Ein kleines Geschenk und eine Flasche Asti für uns. Wir freuten uns schon ziemlich darauf, ich konnte die Tage vorher fast nur an Chantal denken: Ihre schöne blauen Augen, ihre Lippen und ihre markante Nase. Sie hasste es, darauf angesprochen zu werden – ich hingegen liebte sie.

    Einen Tag vorher ging‘s dann los über die Autobahn – und nicht nur der Gedanke an Chantal flashte mich! Ich war auch noch zu schnell und kassierte ein schönes Ticket. Das fing ja gut an! Mein Arbeitskollege fand das natürlich sehr amüsant. Abends waren wir dann endlich im Hotel angekommen.

    Am nächsten Tag ging es dann zum Geschäftstermin, danach etwas essen und dann ein Anschlusstermin. Bis ich wieder im Hotel angekommen war, schrieb ich auch noch einige Male mit Chantal. Meinem Arbeitskollegen musste ich eindringlich klarmachen, dass er besser den Abend woanders verbringen sollte, weil ich nicht wusste, was so alles passieren konnte.

    Um halb sieben klopfte es dann an meiner Tür. Ich öffnete sie und eine lächelnde Chantal stand mir gegenüber. Sie trug eine enge blaue Jeans, ein pinkfarbenes Oberteil mit Ausschnitt und hatte ihre braunen Haare zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden.

    „Hey du Spinner…“ grinste sie über beide Wangen.

    „Komm rein, du Nase.“ musste ich lachen und schaute auf den kleinen Hügel auf ihrer Nase. Da erntete ich gleich einen bösen Blick von ihr. Okay, keine Anspielungen mehr auf die Nase. Ich schaute in ihre strahlend blauen Augen und dann auf die glänzenden Lippen. Lipgloss – natürlich! Chantal ging an mir vorbei.

    „Ah, du hast ja doch nen Balkon“ meinte sie überrascht.

    „Ja, die Ausländer bekommen hier sowas gleich dazu – für die schöne Aussicht.“ grinste ich. Ich gab Chantal das Geschenk und sie setzte sich hin und entfernte vorsichtig das Papier.

    „Papier mit der passenden Farbe zur Asti-Flasche.“ Grinste ich weiter.

    „Ich seh schon, an alles gedacht. Und wow… das sieht noch 10mal geiler aus als auf der Internetseite.“

    „Freut mich, dass es dir gefällt. Ist halt jetzt doch der schwarze String geworden. Aber passt ja trotzdem zur Corsage.“

    „Lass mal den Sekt trinken…“ drängelte Chantal.

    Ich zog sie zu mir und schaute ihr in die weit aufgerissenen Augen. Dann ließ ich meine Nase an ihre stupsen und rieb sie vorsichtig über die Nasenspitze zu anderen Seite. Chantal kicherte und brachte zeitgleich ein „Spinner“ heraus. Ich wiederholte den Eskimokuss und war so dicht mit meinen Lippen an ihren, dass die Versuchung in der Luft lag, ihr einen kurzen richtigen Kuss zu geben.

    „Du musst mir aber helfen beim Öffnen der Flasche. Die war etwas unterwegs. Könnte etwas Druck darauf sein.“

    „Okaay.“ Stimmte sie zu. Meine Nase strich noch einmal über ihre Nase und ich gab ihr doch einen kurzen Kuss. Chantal schaute mich überrascht an.

    „Daaas… daaas war…“ stotterte sie.

    „Nicht angemacht!“ brachte ich den Satz in meinem Kopf zu Ende und hatte sie indessen schon wieder geküsst.

    Ich nahm die Flasche Sekt in die eine Hand und umfasste ihre Hand um sie mit ins Bad zu schleppen. Wir ahnten noch nicht, was gleich passieren würde. Beim letzten Mal im Hotelzimmer hatte ich nach einer längeren Fahrt auch eine Flasche im Bad geöffnet. Hatte sich auch als besser herausgestellt, weil der Korken doch sofort herausschoss, als ich losgelassen hatte. Viel Sekt wurde dabei nicht verschüttet. Dieses Mal würde es anders werden.

    Wir waren im Bad.

    „Ich halte die Flasche und den Korken und du drehst den Draht auf.“ Meinte ich.

    „Okay…“ stimmte Ch...


  • Mit dem ersten Buch starten
  • Bei ITunes ansehen   
  • Bewirb dich für ein Treffen
  • Meinungen zum Buch

  • Lese jetzt über 50 weitere Erlebnisse in jedem Buch der Reihe "Zwischen Liebe und Lust".

 

32.001 LeserInnen habe diese Story gelesen.


Buchserie » Zwischen Liebe und Lust «

No.4 Abenteuer Verführung

» Abenteuerlust ist die Gier nach neuen Erfahrungen «

Taschenbuch 11,90 EUR
ISBN-13 9783741239397

eBook 4,99 EUR
ISBN-13 9783748185994

No.5 Herrische Spiele

» Komm an meine Leine und ich werde dich führen «

Taschenbuch 11,90 EUR
2021

eBook 4,99 EUR
2021

No.6 Lustvolle Unterwerfung

» Am Ende zählt nur die Liebe «

Taschenbuch 11,90 EUR
2023

eBook 4,99 EUR
2023

50 Schlagwörter

Hier findest du alle Erlebnisse nach Schlagwörtern.

rasiert        Fotos        Zungenkuss        Mund        Nippel        Fansign        Brustwarzen        dominant        Jungfrau        BH        streicheln        Ohrfeige        Harnroehrenstimulation        feucht        Tittenfick        Sissy        Switcher        abbinden        DVD-Abend        massieren        Weihnachten        telefonsex        Fesseln        Sexdate        Ostern        milking        Handschellen        Dreier        Muschi        WickedWand        spritzen        Kassiererin        Studentin        Sklave        stoehnen        Titten        MILF        schwarz        Wald        Halsband        Boxershorts        devot        Auto        pissen        Petting        Eierlecken        Garten        Reibesex        schuechtern        ballbusting        

Zuletzt gelesene Erlebnisse

Teaserbild Geschichte

Kabinenparty

  • vor
  • 32001 Leser
  • Chantal
Ein feucht, fröhliches Treffen im Hotel mit Chantal

Ich kannte Chantal schon 2 Jahre und wir schrieben uns regelmäßig über Facebook und ICQ. Kennengelernt hatten wir uns damals über MySpace. Im letzten Jahr hatte ich schon kurzfristig überlegt sie zu besuchen, das hatte sich aber zerschlagen.


Teaserbild Geschichte

Like a Venus

  • vor 1 Min 49 Sek
  • 108 Leser
  • Joana

Ich schaute nach längerer Zeit wieder in einer Datingseite nach. Dort fiel mir Joana auf. Sie fiel mir besonders durch ihr Aussehen und die Vorlieben auf. Ich war total angetan von ihren dunklen Augen und den schwarzen Haaren. Nachdem wir etwas g


Teaserbild Geschichte

Einfach nur irre...

  • vor 2 Min 52 Sek
  • 47524 Leser
  • Annalena
Ein feuchtes Date mit NS. Dons erste Erfahrung

"Irgendwie schon verrückt was du hier machst," dachte ich und musste grinsen. Jetzt saß ich in diesem Berliner Hotelzimmer und wartete darauf, dass das Handy klingelte. "Wieso hatte ich mich zu solch einer Aktion auch wieder überreden lasse


Teaserbild Geschichte

Ein wildes Abenteuer

  • vor 4 Min 25 Sek
  • 79 Leser
  • Alessia

Als ich morgens aufwachte, konnte ich gar nicht glauben, dass der letzte Abend kein Traum war. Aber Don lag neben mir und ich erinnerte mich daran, wie aufregend es am Abend und in der Nacht mit ihm war. Er hatte mir gezeigt, wie schön Sex doch sein


Kommentare

 


"gibt bessere stories" Lena

Geschichte lesen


"scheisse " Lilli

Geschichte lesen


"sehr geile story" Linda

Geschichte lesen

Don Ramirez Hot Sex

Heiße Sexgeschichten im Bett, an gewagten Orten und Positionen – das ist der Kick, der bei einem erotischen Treffen mit Don herausspringt. Eine Krankenschwester, die es mit ihm im Stehen aufnimmt, der Kinobesuch bei dem es auf dem Sitz wild wird oder zufällige Dates auf der Strasse, die eine aufregende Sexgeschichte im Auto entstehen lässt. Seine Treffen sind wild, hemmungslos und die eine oder andere Frau hat es mit ihrer frivolen Art faustdick hinter den Ohren.
Outdoor-Dates sind in dieser Rubrik auch keine Seltenheit, denn auch im Freien lassen sich aufregende Erlebnisse umsetzen. Sexspielzeug ist ebenfalls beim Liebesspiel kein Tabu. Hier wird es aufregend, impulsiv und wild.

Seine erotischen Geschichten entführen in aufregende Welt voller prickelnder Spannung. Heiße Erotik und knisterne Storys über seine Erlebnisse und manchmal auch Wünsche heizen auf – das ist seine Art von erotischer Literatur. Lass dich mitreißen und inspieren von der Sehnsucht und seinen erlebten Abenteuer und entdecke vielleicht Seiten an dir, die du noch nicht kanntest. Warte nicht mit dem Lesen, denn viele Geschichten kannst du bis zu Ende lesen. Seine eBooks und Taschenbücher geben einen noch detaillierten Einblick in sein Leben und seine Gefühle.

© 1998 - 2021 by www.geiles-zur-nacht.com. All rights reserved. Alle Rechte der Geschichten liegen beim Autor. Beteiligte Personen sowie Orte in den Geschichten sind verfremdet. Jeder Abdruck, auch auszugsweise, ist ohne vorige Genehmigung vom Autor nicht gestattet.
Fotos (Farbe): prometeus/Shotshop.com, sakkmesterke/Shotshop.com, konradbak/Shotshop.com