Schon wieder war meine Internetseite schuld.An nika wurde durch Isabel darauf aufmerksam

    Mit ihr schrieb ich schon länger. Ich weiß, bald werdet ihr mir das nicht mehr abnehmen, weil ich anscheinend nur noch devote Frauen kennenlerne. Aber auch in diesem Fall war es so und meine letzten Geschichten, die ich geschrieben hatte, trugen ihren Teil dazu bei.

    Ich schrieb mit ihr und hatte ihr auch schon angeboten, ein bisschen weiterzugehen: Ich wollte sie als meine Sub. Aber Annika hielt sich zurück und ich gab ihr bis zum Ende des Jahres Bedenkzeit. Wir schrieben aber trotzdem schon in einer Art miteinander, die einer Ansprache im Bereich D/s sehr nah kam. Prinzipiell brannte es mir doch unter den Fingern sie zu dominieren, denn Annika hatte eine sehr freche Art an sich. Auch als wir uns trafen, sollte ich feststellen, dass sie immer das letzte Wort haben musste.

    Am ersten Weihnachtstag schrieben wir wie jeden Tag bis ich abends dann folgenden Kommentar abgab:
    "Hätte jetzt Lust auf küssen und Sex aber es ist ja niemand da..."

    Annika antwortete darauf nur mit einem "Was soll ich denn sagen, habe das gleiche Problem."

    "Soll ich vorbeikommen?", fragte ich frech und ich hatte wirklich die Absicht, dass ich mich bei einem "ja" von ihr ins Auto gesetzt hätte. Die zwei Stunden Autofahrt waren dafür nicht zu lang.

    "Wenn du das früher gefragt hättest....", kam es unerwartet von Annika zurück.

    "Wir können das ja auch die nächsten Tage machen."

    Annika war nicht abgeneigt, wollte sich dieses aber noch in Ruhe überlegen und sie bei mir melden. Ich beließ es dabei, schrieb mit ihr normal weiter und wartete ab. In der Nacht ging Annika aber nicht aus dem Kopf. Ich war mir schon relativ sicher, dass sie zusagen würde. Irgendwann schaffte ich es dann doch einzuschlafen.

    Am nächsten Tag schrieb sie mir dann, dass wir uns treffen könnten. Sie wollte aber zu mir kommen. Ich grinste. Das war mir auch recht, so konnte ich bei mir doch alles vorbereiten. Schließlich wollte ich ihr einen Einblick in meine dominante Seite geben. Ich konnte sie nicht bestrafen aber ein kleiner Vorgeschmack war sicherlich erlaubt.

    Wir einigten uns auf den Freitagabend. Ich fuhr am Freitag noch einkaufen. Und das zwischen den Feiertagen! Aber ich hatte mir wohl die beste Zeit ausgesucht und kam ganz gut mit meinen Besorgungen durch. Im Einkaufswagen hatte ich extra einige Kerzen und Teelichter, weil ich wusste, dass Annika das mochte.

    Am Abend bereitete ich das Essen vor. Annika war schon mit dem Zug unterwegs. Der Auflauf verbrachte die meiste Zeit im Ofen, bevor ich diesen dann ausstellte, um Annika abzuholen. Ich schaute mich um. Die Kerzen waren schon platziert und der Sekt im Kühlschrank. Es war kurz nach 19 Uhr, als ich am Bahnhof war - und natürlich hatte der Zug Verspätung.

    Nachdem der Zug eintraf und wir uns begrüßt hatten, gingen wir zusammen zum Auto und rauchten vor dem Bahnhofsgebäude eine Zigarette.

    Ich musterte sie.

    Ihre freche Art gefiel mir. Aber auch das Aussehen war mein Geschmack. Diese blauen Augen leuchten sogar im Dunkeln, schwärmte ich innerlich.

    Bei mir angekommen, gingen wir ins Wohnzimmer. Ich ließ den Backofen noch einmal durchheizen und öffnete den Sekt. Annika saß entspannt auf ihrem Stuhl und wartete.

    Nachdem ich den Sekt eingeschenkt und wir angestoßen hatten, kümmerte ich mich um die Kerzen. Als wir aßen, fühlte ich mich dann etwas wohler. Ich schenkte uns noch zweimal Sekt nach und wir redeten noch bis wir dann zum Sofa wechselten.

    Ich bemerkte zwar, dass sie einen schönen Oberkörper und große Brüste hatte aber ihr Blick hielt mich immer gefangen.

    Wir saßen auf dem Sofa und Annika wurde wieder frech. Ich drehte mich zu ihr und wir küssten uns das erste Mal. Ich zog sie etwas zu mir und unsere Küsse wurden wilder. Erst berührten sich nur unsere Lippen, dann spürte ich, wie sie immer wieder meine Unterlippe mit in ihre Küsse einbezog. Sie war also nicht nur frech und hatte immer das letzte Wort.

    Ich zog Annika noch weiter an mich und schließlich landeten wir ganz auf dem Sofa.

    Unsere Zungenküsse waren so wild, dass sie meine Zunge zu fassen bekamen, um daran zu saugen. Ab...


  • Mit dem ersten Buch starten
  • Bei ITunes ansehen   
  • Bewirb dich für ein Treffen
  • Meinungen zum Buch

  • Lese jetzt über 50 weitere Erlebnisse in jedem Buch der Reihe "Zwischen Liebe und Lust".

 

45.061 LeserInnen habe diese Story gelesen.


Buchserie » Zwischen Liebe und Lust «

No.4 Abenteuer Verführung

» Abenteuerlust ist die Gier nach neuen Erfahrungen «

Taschenbuch 11,90 EUR
ISBN-13 9783741239397

eBook 4,99 EUR
ISBN-13 9783748185994

No.5 Herrische Spiele

» Komm an meine Leine und ich werde dich führen «

Taschenbuch 11,90 EUR
2021

eBook 4,99 EUR
2021

No.6 Lustvolle Unterwerfung

» Am Ende zählt nur die Liebe «

Taschenbuch 11,90 EUR
2023

eBook 4,99 EUR
2023

50 Schlagwörter

Hier findest du alle Erlebnisse nach Schlagwörtern.

hypersexual        Elektro        BDSM        Schlitz        Dreier        Amateursex        schwanger        Haare        Brueste        reiten        Hodenschnürung        Creampie        abbinden        Krankenschwester        schuechtern        rallig        Camgirl        laut        braun        schlagen        Stoss        Handschellen        BH        Ponyplay        lecken        Deepthroat        beissen        Strapon        Schulmaedchen        massieren        MILF        suess        Ostern        Venus2000        blond        Silvester        Massage        kratzen        Titten        Klaps        Nymphomanin        Nippel        Zimmermaedchen        Zungenspitze        Spanking        Intimpiercing        Zungenkuss        Pee-Story        milking        Paddel        

Zuletzt gelesene Erlebnisse

Teaserbild Geschichte

Naughty and hot

  • vor
  • 45061 Leser
  • Annika
Ein kurzfristiges Date wird besonders heiß

Schon wieder war meine Internetseite schuld.An nika wurde durch Isabel darauf aufmerksam Mit ihr schrieb ich schon länger. Ich weiß, bald werdet ihr mir das nicht mehr abnehmen, weil ich anscheinend nur noch devote Frauen kennenlerne. Aber auch


Teaserbild Geschichte

Der Fleck auf dem Sofa

  • vor 56 Sek
  • 26498 Leser
  • Sarah
Trotz das Sarah ihre Tage hat, können die beiden nicht voneinander lassen

Sarah und ich hatten uns wieder verabredet und ich fuhr am späten Nachmittag zu ihr. Ich ging mit ihr hoch ins Zimmer. Den restlichen Nachmittag kuschelten wir auf ihrem Sofa und küssten uns. Zwischendurch hatten wir für uns ein paar Fotos gemacht


Teaserbild Geschichte

Das Abschiedsgeschenk

  • vor 1 Min 39 Sek
  • 32352 Leser
  • Alice
Bevor Alice wieder zurückfährt, gibt es für Don noch ein aufregendes Erlebnis

Ich wachte mittags auf und Alice schlief noch. Sie war etwas länger aufgeglieben, ich war schon eher ins Bett weil es mir nicht so gut ging. Ich schlich mich leise aus dem Zimmer und duschte erst einmal. Als ich fertig war und ins Wohnzimmer kam


Teaserbild Geschichte

Langersehntes Treffen

  • vor 2 Min 21 Sek
  • 31754 Leser
  • Caro
Caro besucht Don nach langer Zeit und verbringt mit ihm den Nachmittag

Es war Samstag und ich kam nachmittags von der Arbeit. Abends wollte ich mich mit meinem Onkel treffen. Wir hatten uns schon über ein Jahr nicht mehr gesehen. Ich saß gerade vorm PC und chattete, als ich eine SMS bekam. Es war Caro, eine Chatte


Kommentare

 


"ich will noch mehr von sowas lesen" annalena

Geschichte lesen


"wann kommst du zu mir? :)))" Mara

Geschichte lesen


"Hammer Geschichte, bin gespannt wie es weiter geht ...beide Daumen hoch. " Sandy

Geschichte lesen

Don Ramirez Extreme

Seine Sexgeschichten im extremen Bereich führen ihn oft in die Arme devoter Frauen, die sich danach sehnen erniedrigt zu werden. Sie stehen ihm in seinen erotischen Dates als Sklavinnen bereit, um sich fallenzulassen. An der Leine geführt, gefesselt oder mit verbundenden Augen genießen sie es, eine neue Sexgeschichte von Don zu werden und die volle Kontrolle bei ihrem BDSM-Spiel abzugeben.
Die dominanten Herrinnen lassen Don in die devote Welt eintauchen. Als Switch weiß er auch die andere Seite erotischer Erlebnisse zu schätzen. Mit Lack, Peitsche und Lederfesseln erlebt er seine Abenteuer in der Hand der bösen Frauen. Sie führt, er dient.
Aber auch andere extreme Situationen werden zu Geschichten. Dates im Fahrstuhl, mit der besten Freundin, einer Schwester oder mit einer kratzigen Nympomanin. Seine Erotik-Geschichten halten für jeden ein aufregendes Erlebnis bereit.

Seine erotischen Geschichten entführen in aufregende Welt voller prickelnder Spannung. Heiße Erotik und knisterne Storys über seine Erlebnisse und manchmal auch Wünsche heizen auf – das ist seine Art von erotischer Literatur. Lass dich mitreißen und inspieren von der Sehnsucht und seinen erlebten Abenteuer und entdecke vielleicht Seiten an dir, die du noch nicht kanntest. Warte nicht mit dem Lesen, denn viele Geschichten kannst du bis zu Ende lesen. Seine eBooks und Taschenbücher geben einen noch detaillierten Einblick in sein Leben und seine Gefühle.

© 1998 - 2021 by www.geiles-zur-nacht.com. All rights reserved. Alle Rechte der Geschichten liegen beim Autor. Beteiligte Personen sowie Orte in den Geschichten sind verfremdet. Jeder Abdruck, auch auszugsweise, ist ohne vorige Genehmigung vom Autor nicht gestattet.
Fotos (Farbe): prometeus/Shotshop.com, sakkmesterke/Shotshop.com, konradbak/Shotshop.com