"Irgendwie schon verrückt was du hier machst," dachte ich und musste grinsen.

    Jetzt saß ich in diesem Berliner Hotelzimmer und wartete darauf, dass das Handy klingelte.

    "Wieso hatte ich mich zu solch einer Aktion auch wieder überreden lassen?" grübelte ich weiter.

    Angefangen hatte das ganze doch erst vor ein paar Wochen wieder einmal im Chat, aber dieses Mal mit einer alten Bekannten. Ich wusste mittlerweile dass sie ziemlich versaut ist, da kam die Nachfrage ob wir uns mal treffen und ein paar Sachen ausprobieren nicht ungelegen. Bei dem letzten treffen hatten wir ja ein paar errückte Sachen am See angestellt, aber das hier sollte wirklich alles übertreffen.

    Wir überlegten dann, dass wir uns in Berlin treffen wollten, hatten aber keinen plan wo wir die ganze Zeit verbringen konnten. Zu ihr nach hause konnten wir nicht. Sie hatte einen Freund, das wäre sicher unangebracht. Also meinte Annalena, sie müsste mich in ein Hotelzimmer in ihrer Nähe verbannen. Begeistert von den zusätzlichen Kosten war ich jedenfalls nicht, aber man hatte wenigstens seine Ruhe.

    Also machte ich mich morgens mit dem Zug auf den Weg nach Berlin. Ich hatte irgendwie doch ein komisches Gefühl in der Bauchgegend. Vom Bahnhof Zoo gings dann weiter mit der U-Bahn. Annalena hatte mir den Weg vorher genau beschrieben wie ich zum Hotel kommen würde. Ich war schon ein wenig beeindruckt wo sie mich einquartiert hatte.

    Dort eingecheckt gings dann hoch in die 5. Etage ins Zimmer. Ich schaute mir das Zimmer genauer an: Ein weißes Bett. Ich setzte mich. Kein Knarrtschen. Ein Fernseher, Schrank, Tisch, Stuhl und ein großer Spiegel.

    "Da lässt sich doch was draus machen," überlegte ich.

    Mittlerweile wurde es mir zu langweilig. Ich beschloss nach draußen zu gehen und dort bis 15 Uhr zu warten, weil Annalena dann zu mir kommen wollte.

    Nach 15 Uhr hatte sich Annalena aber immer noch nicht gemeldet. Ich rief auf ihrem Handy an. Sie war noch unterwegs.

    Der Termin dauerte noch länger.
    Ich seufzte.

    Nach einem Spaziergang setzte ich mich an die Hauptstraße und beobachtete die Leute und den Verkehr. Meine Laune wurde von Minute zu Minute schlechter.

    Jetzt saß ich hier dumm herum. Ich rief noch mal an. Annalena wollte sich melden.

    Irgendwie hatte ich keinen Bock mehr.

    "Wenn ich das gewusst hätte!" fluchte ich im Inneren. Um 17.30 Uhr war sie dann endlich da.

    "Tut mir leid, dass es so lange gedauert hat Süßer!" flüsterte sie mir ins Ohr und schaute mich danach ganz süß mit ihren braunen Augen an.

    Wir gingen ins Hotel und ich ließ mir den Zimmerschlüssel geben. Zum Glück gab es keine Anmerkung wegen der Begleitung. Im Zimmer zogen wir unsere Jacken aus und legten uns aufs Bett. Ich küsste Annalena und umfasste ihre Hüfte, um sie etwas dichter an mich zu ziehen und mit ihr zu kuscheln.

    "Willst du gar nicht anfangen?" fragte sie mich.

    "Hast du es etwa eilig?" entgegnete ich.

    "Naja, ich mein nur... ich muss um 20 Uhr wieder weg, sonst fällt das auf!"

    Annalena ergriff meine Hand und schob sie vorsichtig über ihr Bauchnabelpiercing zu ihrer Hose.

    "Du hast es wohl ganz schön eilig!" flüsterte ich.

    "Schlimm?" fragte sie.

    "Nein... kein Problem," erwiderte ich.

    Sie öffnete ihre Hose und ich griff hinter ihren roten String.

    "Warst du eigentlich auf Toilette?" fragte ich neugierig.

    "Ja," bekam ich als Antwort.

    Ich runzelte die Stirn. "Wir hatten doch ausgemacht, dass du nicht gehst!"

    "Ich weiß, aber vielleicht klappts ja trotzdem. Ich versuch es, okay?"

    "Okay, muss ich irgendwas besonderes machen?"

    "Lecken oder mit dem Finger reiben, das hilft!" grinste sie. Ich zog ihre blaue Jeans aus und warf sie hinter das Bett.

    "Und das Ganze in nem Hotelzimmer von einem 3-Sterne-Hotel," dachte ich und hätte am liebsten mit dem Kopf geschüttelt.Das wird nachher einen ganz schönen Fleck geben.

    "Ich hol mal lieber ein Handtuch, sonst ist die Bettwäsche nachher gelb!"

    "Das ist eine gute Idee!" stimmte Annalena zu.

    Ich nahm das Handtuch...


  • weiterlesen
  • Bei ITunes ansehen   
  • Bewirb dich für ein Treffen

  • Lese jetzt über 50 weitere Erlebnisse in jedem Buch der Reihe "Zwischen Liebe und Lust".

 

47.673 LeserInnen habe diese Story gelesen.


Buchserie » Zwischen Liebe und Lust «

No.4 Abenteuer Verführung

» Abenteuerlust ist die Gier nach neuen Erfahrungen «

Taschenbuch 11,90 EUR
ISBN-13 9783741239397

eBook 4,99 EUR
ISBN-13 9783748185994

No.5 Herrische Spiele

» Komm an meine Leine und ich werde dich führen «

Taschenbuch 11,90 EUR
2021

eBook 4,99 EUR
2021

No.6 Lustvolle Unterwerfung

» Am Ende zählt nur die Liebe «

Taschenbuch 11,90 EUR
2023

eBook 4,99 EUR
2023

50 Schlagwörter

Hier findest du alle Erlebnisse nach Schlagwörtern.

lutschen        streicheln        Flirt        geil        Cumsharing        Schwester        Hotelzimmer        Deepthroat        schlagen        Struempfe        Reibesex        Analplug        Mami        Amateursex        Bett        WickedWand        massieren        kneten        schlucken        herrisch        beissen        MILF        spueren        Sklave        braun        Brustwarzen        Stiefel        flehen        dirtytalk        Lust        Dildo        devot        fingern        CBT        Outdoor        schuechtern        rallig        Kerzen        Bein        Creampie        Zimmermaedchen        Bedienung        Rock        Muschi        Schlitz        blasen        Massagestab        Jungfrau        BDSM        Anal        

Zuletzt gelesene Erlebnisse

Teaserbild Geschichte

Einfach nur irre...

  • vor
  • 47673 Leser
  • Annalena
Ein feuchtes Date mit NS. Dons erste Erfahrung

"Irgendwie schon verrückt was du hier machst," dachte ich und musste grinsen. Jetzt saß ich in diesem Berliner Hotelzimmer und wartete darauf, dass das Handy klingelte. "Wieso hatte ich mich zu solch einer Aktion auch wieder überreden lasse


Teaserbild Geschichte

Videoabend 2

  • vor 4 Sek
  • 26888 Leser
  • Mareike

Ich traf mich ein paar Wochen später noch einmal mit Mareike. Tanja und Frank wollten diesen Abend auch noch vorbeigekommen. Mareike hatte ein Video ausgeliehen, daß nebenbei lief. Wir unterhielten uns und kuschelten ein bisschen miteinander. A


Teaserbild Geschichte

Der letzte Abend

  • vor 54 Sek
  • 27431 Leser
  • Phebey

Letztes Wochenende war meine süsse Phebey mal wieder da. Sie blieb insgesamt 3 Tage. Es wäre schwer alles zu erzählen, denn das würde ein netter Roman werden, aber es war schon ziemlich geil. Wir haben uns ja länger nicht gesehen und jed


Teaserbild Geschichte

Auf der Landstrasse

  • vor 1 Min 25 Sek
  • 29053 Leser
  • Carina

Neulich war ich auf dem Weg nach Münster. Da ich vorher noch etwas zu erledigen hatte, fuhr ich die Landstrassen und nicht über die Autobahn. An der Autobahnabfahrt bog ich dann ab, Richtung Münster. In der ersten Kurve hatte ich dann fast ein


Kommentare

 


"schreib noch mehr davon! Los!" anna

Geschichte lesen


"find ich auch" Christina

Geschichte lesen


"|-| danke fürs online setzen grüssle " Anita

Geschichte lesen

Don Ramirez Extreme

Seine Sexgeschichten im extremen Bereich führen ihn oft in die Arme devoter Frauen, die sich danach sehnen erniedrigt zu werden. Sie stehen ihm in seinen erotischen Dates als Sklavinnen bereit, um sich fallenzulassen. An der Leine geführt, gefesselt oder mit verbundenden Augen genießen sie es, eine neue Sexgeschichte von Don zu werden und die volle Kontrolle bei ihrem BDSM-Spiel abzugeben.
Die dominanten Herrinnen lassen Don in die devote Welt eintauchen. Als Switch weiß er auch die andere Seite erotischer Erlebnisse zu schätzen. Mit Lack, Peitsche und Lederfesseln erlebt er seine Abenteuer in der Hand der bösen Frauen. Sie führt, er dient.
Aber auch andere extreme Situationen werden zu Geschichten. Dates im Fahrstuhl, mit der besten Freundin, einer Schwester oder mit einer kratzigen Nympomanin. Seine Erotik-Geschichten halten für jeden ein aufregendes Erlebnis bereit.

Seine erotischen Geschichten entführen in aufregende Welt voller prickelnder Spannung. Heiße Erotik und knisterne Storys über seine Erlebnisse und manchmal auch Wünsche heizen auf – das ist seine Art von erotischer Literatur. Lass dich mitreißen und inspieren von der Sehnsucht und seinen erlebten Abenteuer und entdecke vielleicht Seiten an dir, die du noch nicht kanntest. Warte nicht mit dem Lesen, denn viele Geschichten kannst du bis zu Ende lesen. Seine eBooks und Taschenbücher geben einen noch detaillierten Einblick in sein Leben und seine Gefühle.

© 1998 - 2021 by www.geiles-zur-nacht.com. All rights reserved. Alle Rechte der Geschichten liegen beim Autor. Beteiligte Personen sowie Orte in den Geschichten sind verfremdet. Jeder Abdruck, auch auszugsweise, ist ohne vorige Genehmigung vom Autor nicht gestattet.
Fotos (Farbe): prometeus/Shotshop.com, sakkmesterke/Shotshop.com, konradbak/Shotshop.com